Kultur

Bundesverdienstkreuz für Theaterchefin Karin Beier

Mit "Tartare Noir" hat Karin Beier gerade ein bluttriefendes Schauspiel über den Zustand Europas inszeniert, das der Gesellschaft den Spiegel vorhält. Nun wird die Kulturmanagerin für ihre Verdienste geehrt.

Hamburgs Schauspielhaus-Intendantin Karin Beier (picture-alliance/dpa/A. Heimken)

In Karin Beiers neustem Stück geht es um ein Mietshaus, dessen Bewohner ausufernde kannibalische Schlachtfeste veranstalten. Das Blut spritzt nur so, während Menschen in einem überdimensionalen Fleischwolf landen – "Tartare Noire" ist eine Parabel auf den Zustand Europas.

Tartare Noir im Hamburger Schauspielhaus (picture-alliance/dpa/C. Charisius)

"Tartare Noir" ist eine Groteske über den Zustand der Gesellschaft

In Kürze wird die Intendantin des Deutschen Schauspielhauses Hamburg nach Berlin reisen. Sie gehört zu den 30 Persönlichkeiten, die am 4. Oktober, einen Tag nach dem Tag der Deutschen Einheit, auf Schloss Bellevue mit dem hohen Verdienstorden geehrt werden.

Zu den Geehrten zählen auch der Geiger Gidon Kremer, die Schauspielerin Christiane Paul, der Regisseur Andres Veiel, der Schriftsteller Friedrich Christian Delius und die Autorinnen Carolin Emcke sowie Jenny Erpenbeck.

Der Geiger Gidon Kremer (picture alliance/dpa/CTK Photo/M. Dolezal)

Gidon Kremer

Alle 30 Empfängerinnen und Empfänger des Verdienstordens hätten sich im sozialen Bereich sowie in Wissenschaft und Kultur verdient gemacht oder sich bei gesellschaftspolitischen Themen und im Umweltschutz in herausragender Weise engagiert, teilte das Bundespräsidialamt mit.

sd/ld (dpa; Schauspielhaus Hamburg; Bundespräsidialamt)

 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

Albanian Shqip

Amharic አማርኛ

Arabic العربية

Bengali বাংলা

Bosnian B/H/S

Bulgarian Български

Chinese (Simplified) 简

Chinese (Traditional) 繁

Croatian Hrvatski

Dari دری

English English

French Français

German Deutsch

Greek Ελληνικά

Hausa Hausa

Hindi हिन्दी

Indonesian Bahasa Indonesia

Kiswahili Kiswahili

Macedonian Македонски

Pashto پښتو

Persian فارسی

Polish Polski

Portuguese Português para África

Portuguese Português do Brasil

Romanian Română

Russian Русский

Serbian Српски/Srpski

Spanish Español

Turkish Türkçe

Ukrainian Українська

Urdu اردو