Dokumentation & Reportage

Das "Mia san mia"-Phänomen - Vorschau

Der FC Bayern hat viele bekannte Gesichter: Liga-Primus, Rekord-Pokalsieger und Lederhosenträger. Aber was macht diesen Klub als weltweite Marke aus? Und wofür steht das stolze Vereinsmotto "Mia san mia" wirklich?

Video ansehen 02:30

Das „Mia san mia“-Phänomen

Eine internationale Erfolgsgeschichte

Vor 50 Jahren startete Deutschlands beste Fußballmannschaft ihre globale Erfolgsgeschichte: mit dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger. Insgesamt 60 nationale und internationale Titel hat der "Stern des Südens" seit diesem legendären Wettbewerb eingefahren. Damit ist der FC Bayern München einer der erfolgreichsten Sportvereine der Welt - und einer der größten dazu: Rund 300.000 Mitglieder gehören zur Klub-Familie. Zum Vergleich: Real Madrid zählt rund 100.000, FC Barcelona und Manchester United rund 150.000 Mitglieder. "Wir haben damals mit 20 Mitarbeitern und 12 Millionen Mark Umsatz angefangen, und jetzt haben wir 630 Millionen Euro Umsatz und fast tausend Mitarbeiter", sagt Präsident Uli Hoeneß.

Videostill DW Sendung Mia san mia Uli Hoeneß (DW)

Selfmade Man: Uli Hoeneß brachte den FC Bayern vom kleinen Verein zur Weltmarke

Um die nackten Zahlen mit Leben zu füllen und um herauszufinden, wie der FC Bayern München weltweit wahrgenommen wird, sind die Autoren der Dokumentation insgesamt 50.000 Kilometer um die Welt gereist. Im Gepäck hatten sie neben ihren Kameras vor allem brennende Fragen: Worin liegt eigentlich die Faszination dieses Vereins? Ist "Mia san Miaein Schlachtruf oder nur ein Werbeslogan? Warum hat sich der Klub in Brasilien genauso in die Herzen seiner Fans gespielt wie in London, New York, Japan, Ghana oder Tel Aviv? Was sind seine Makel? Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, kein Glück ohne Leid, kein Erfolg ohne Neid.

Der Film ist gestalterisch und inhaltlich kein historischer Abriss der FC-Bayern-Geschichte, sondern ein globales Puzzle mit Emotionen, Fakten und Assoziationen. Selbsterklärend, ohne Sprecher, informativ und mutig. Elliptisches Erzählen gepaart mit linearen Handlungssträngen. Immer nur dem einen Zweck untergeordnet: Suchen und Antworten finden auf die Frage:

Was ist das "Mia san Mia"- Phänomen?

Webspecial zur DW-eigenen Doku Das Mia san mia-Phänomen - FC Bayern - Eine internationale Erfolgsgeschichte (DW)

Eigengewächs: Philipp Lahm steht für die Jugendarbeit des FC Bayern

Die Autoren sprechen mit Zeitzeugen und begleiten das Team auf dem Weg zu seinem möglichen nächsten Champions-League-Titel. Die Helden des Films sind echte Insider wie Uli Hoeneß, Carlo Ancelotti, Oliver Kahn, Giovane Elber, Sammy Kuffour, Franz "Bulle" Roth und Philipp Lahm. Mindestens gleichberechtigt begleiten die Autoren Bayern-Fans aus der ganzen Welt in ihrem Fußball-Alltag. Camila ist Barkeeperin aus Rio de Janeiro, Raffaell Informatiker aus New York und Kamal ein palästinensischer Psychologe aus Israel. Jaime aus Madrid und Andy aus London arbeiten als Journalisten und Experten für die Bayern, wenn es die Münchner in der Champions League in deren Heimat zieht. Stellvertretend für die Zukunft des FC Bayern steht Kanata Takumoto, ein 14-jähriges japanisches Talent von "FC Bayern Tsuneishi", der Werkself einer japanischen Schiffswerft.

Damit liefert der Film einen tiefen Einblick in die universelle Welt des FC Bayerns und will vor allem eines nicht sein: vorhersehbar.

Audio und Video zum Thema

Albanian Shqip

Amharic አማርኛ

Arabic العربية

Bengali বাংলা

Bosnian B/H/S

Bulgarian Български

Chinese (Simplified) 简

Chinese (Traditional) 繁

Croatian Hrvatski

Dari دری

English English

French Français

German Deutsch

Greek Ελληνικά

Hausa Hausa

Hindi हिन्दी

Indonesian Bahasa Indonesia

Kiswahili Kiswahili

Macedonian Македонски

Pashto پښتو

Persian فارسی

Polish Polski

Portuguese Português para África

Portuguese Português do Brasil

Romanian Română

Russian Русский

Serbian Српски/Srpski

Spanish Español

Turkish Türkçe

Ukrainian Українська

Urdu اردو