Weltzeit

DW-Magazin: „Pressefreiheit niemals als selbstverständlich nehmen“

Die Verleihung des Freedom of Speech Award an die Journalisten der White House Correspondents‘ Association war einer der Höhepunkte: Die neue Weltzeit blickt auf die zehnte Auflage des Global Media Forum der DW in Bonn.

Weltzeit 2/2017: „Pressefreiheit niemald als selbstverständlich nehmen“ (DW)

Mit der Verleihung des Freedom of Speech Award an die Journalisten der White House Correspondents‘ Association (WHCA) habe die DW ein Zeichen für die Pressefreiheit weltweit gesetzt, sagte DW-Intendant Peter Limbourg.

„Auch in etablierten Demokratien müssen wir wachsam bleiben“, mahnte WHCA-Präsident Jeff Mason bei der Preisverleihung in Bonn. Es war einer der Höhepunkte der zehnten Auflage des Global Media Forum. Mehr zu den Diskussionen und Präsentationen auf der internationalen Medienkonferenz der Deutschen Welle, die in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Identity and Diversity“ stand, finden Sie in der Weltzeit. 

Außerdem im neuen Heft: Eco@Afrique, ein neues Umweltmagazin in Zusammenarbeit mit dem DW-Partner EXCAF Télécom im Senegal, ein Bericht über den ersten Journalisten-Workshop der DW Akademie in Somaliland und ein Porträt von DW-Moderatorin Dima Tarhini.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Downloads

Albanian Shqip

Amharic አማርኛ

Arabic العربية

Bengali বাংলা

Bosnian B/H/S

Bulgarian Български

Chinese (Simplified) 简

Chinese (Traditional) 繁

Croatian Hrvatski

Dari دری

English English

French Français

German Deutsch

Greek Ελληνικά

Hausa Hausa

Hindi हिन्दी

Indonesian Bahasa Indonesia

Kiswahili Kiswahili

Macedonian Македонски

Pashto پښتو

Persian فارسی

Polish Polski

Portuguese Português para África

Portuguese Português do Brasil

Romanian Română

Russian Русский

Serbian Српски/Srpski

Spanish Español

Turkish Türkçe

Ukrainian Українська

Urdu اردو