"Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit." 

UN Kinderhilfswerk Unicef

Video ansehen 42:31

Nein heißt Nein! Die Istanbul-Konvention.
Der Europarat verabschiedete 2011 die Istanbul-Konvention, einen völkerrechtlich bindenden Vertrag zur Verhütung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt. Alle unterzeichnenden Staaten verpflichten sich, die Regelungen der Konvention in ihre nationalen Gesetze zu übertragen. Das bedeutet unter anderem Prävention, Schutz und Strafverfolgung von geschlechtsbezogener Gewalt. Frauen können sich  jetzt bei einem Gerichtsverfahren direkt auf die 81 Artikel des Übereinkommens berufen. Mehr als 40 europäische Staaten haben den Vertrag unterschrieben, 25 haben mittlerweile auch ratifiziert, die Bundesrepublik am 12. Oktober 2017. In Deutschland tritt die Konvention am 1. Februar 2018 in Kraft.

Albanian Shqip

Amharic አማርኛ

Arabic العربية

Bengali বাংলা

Bosnian B/H/S

Bulgarian Български

Chinese (Simplified) 简

Chinese (Traditional) 繁

Croatian Hrvatski

Dari دری

English English

French Français

German Deutsch

Greek Ελληνικά

Hausa Hausa

Hindi हिन्दी

Indonesian Bahasa Indonesia

Kiswahili Kiswahili

Macedonian Македонски

Pashto پښتو

Persian فارسی

Polish Polski

Portuguese Português para África

Portuguese Português do Brasil

Romanian Română

Russian Русский

Serbian Српски/Srpski

Spanish Español

Turkish Türkçe

Ukrainian Українська

Urdu اردو