Airbus: Mehr Stornierungen als Aufträge

Fluggesellschaften haben in den ersten beiden Monaten diesen Jahres beim europäischen Flugzeugbauer Airbus mehr Flugzeuge storniert als gekauft. Es seien im Januar und Februar Bestellungen über 40 Jets eingegangen, teilte die EADS-Tochter am Donnerstag mit. Im gleichen Zeitraum seien 43 Flugzeuge wieder gestrichen worden. Den Daten zufolge hat allein die Leasinggesellschaft DAE Capital aus Dubai 18 Kurzstreckenmaschinen des Typs A320 und zwölf Langstreckenflugzeuge des neuen Modells A350 im Wert von 4,7 Milliarden Dollar nach Listenpreis wieder abbestellt.

Mehr zum Thema

Bücher | vor 1 Std.

Neuer deutscher Sachbuchpreis

Aktuell Deutschland | vor 1 Std.

Comic-Zeichner Jürgen Kieser ist tot