Angespannte Lage auf Sri Lanka

Jetzt live
02:49 Min.
Die Regierung vermutet hinter den blutigen Anschlägen auf Kirchen und Hotels am Ostersonntag einheimische islamistische Extremisten als Drahtzieher. Mindestens 290 Menschen seien getötet worden. Die Motive der Attentäter sind weiter unklar.

Mehr dazu

DW Nachrichten