Bitcoin - Chancen und Risiken

Jetzt live
16:44 Min.
Japan erlaubt Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel +++ Gleiche Regeln für Bioprodukte in der EU +++ Wie Flüchtlinge in Italien als billige Arbeitskräfte missbraucht werden

Bitcoin

Es ist gar nicht so leicht, sich das Leben in einer Cyberwelt vorzustellen. Unwirklich, irgendwie. Auch der Duden hat Probleme. Er definiert "Cyber" als "die von Computern erzeugte virtuelle Scheinwelt betreffend". In Japan ist die Cyberwährung Bitcoin nun offiziell als Zahlungsmittel zugelassen. Eine Schein-Währung also? Und damit soll man bezahlen können? Reales Bier zum Beispiel? Oder Sushi?

EU-Regeln für Bioprodukte

Der Ökolandbau boomt in Europa, aber noch herrscht Wildwuchs bei den Regeln. Einen ersten Vorschlag dafür hatte die EU-Kommission schon Anfang 2014 vorgelegt. Seit 2015 rangen die Unterhändler um Details. Nach mehr als drei Jahren sind die neuen EU-Standards nun unter Dach und Fach - ab Mitte 2020 sollen sie gelten.

Flüchtlinge

Italien trägt große Lasten der Migration und nimmt viele der Flüchtlinge, die in Europa stranden, mit großem Einsatz auf. Andererseits leben große Teile der italienischen Landwirtschaft von der Arbeitskraft der Migranten. Die Arbeitsbedingungen kann man mit gutem Grund als Sklaverei bezeichnen.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Mehr dazu

Wirtschaft - Der Podcast

12:35 Min.
Podcast Wirtschaft | 14.06.2019

Schafft Facebook eine Weltwährung?

17:11 Min.
Podcast Wirtschaft | 13.06.2019

Warum Bayer auch in Chile Ärger hat

16:56 Min.
Podcast Wirtschaft | 12.06.2019

"China bricht weg"