Emre aus der Türkei

Jetzt live
03:01 Min.
07.02.2011

Emre aus der Türkei

Emre lernt Deutsch, weil er Ingenieur werden möchte. Eine sprachliche Hürde meisterte er 2010: Er nahm an der Internationalen Deutscholympiade teil. Wenn es nur die vielen Präfixe nicht gäbe ...

Name: Emre

Land: Türkei

Geburtsjahr: 1993

Beruf: Schüler

Ich lerne Deutsch, weil …
mir die Sprache gefällt. Außerdem rechne ich mir bessere Berufschancen aus. Ich will Ingenieur werden.

Mein erster Tag in Deutschland …
war einer der besten meines Lebens. Ich habe in Hamburg bei der Internationalen Deutscholympiade viele neue Leute kennengelernt.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Pünktlichkeit – und das Mineralwasser mit Kohlensäure.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Frankfurt. Ich finde die Stadt cool.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Verben mit Präfixen wie zum Beispiel zuhören, nachhören, verhören, anhören und so weiter.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Am liebsten einen norddeutschen Dialekt.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
einen Spaziergang machen mit den Leuten, die ich neu kennengelernt habe.

Mein größter Wunsch oder Traum:
Noch eine weitere Sprache zu lernen. Man kann sich besser verständigen, wenn man die Sprache eines anderen Menschen spricht.

Meine Freizeitbeschäftigung:
Ich bin Moderator in einem Sprachenforum. Außerdem gehe ich gerne ins Kino.

Meine Lieblingsmusik:
Deutsche Musik mag ich nicht so. Ich finde, dass Deutsch keine Sprache für Lieder ist. Ich mag die Songs der verstorbenen französischen Sängerin Dalida sehr.

Mehr zum Thema

03:32 Min.
Lernerporträts | 03.06.2019

Betül aus der Türkei

01:52 Min.
Lernerporträts | 17.09.2018

Ilayda aus der Türkei

01:52 Min.
Lernerporträts | 17.09.2018

Ilayda aus der Türkei

Themenseiten