Fußball: 300.000 Euro für EM-Titel

Die deutschen Nationalspieler erhalten im Falle eines EM-Triumphes 2012 in Polen und der Ukraine eine Prämie von jeweils 300.000 Euro. Darauf einigte sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit dem Mannschaftsrat um Kapitän Philipp Lahm. Eine so hohe Summe hatte der DFB bislang nur für einen Triumph bei der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land ausgelobt. Die DFB-Elf wurde damals WM-Dritter. Prämien bei der EM 2012 fließen erst bei einem Erreichen des Viertelfinales (50.000 Euro). Bei einem Vorrunden-K.o. bekämen Lahm & Co. nichts. (ab,sid,dpa)

Mehr zum Thema

Aktuell Deutschland | vor 3 Min.

Teure Vollbremsumg bei der PKW-Maut

Kommentare | vor 1 Std.

Die SPD sucht die Super-Genossen