Große Versace-Retrospektive in Berlin

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Schenkenberg - das Lieblingsmodel

Fast jeder Designer hat eine. Die Rede ist von der Muse. Doch Marcus Schenkenberg möchte sich so nicht bezeichnen - auch wenn er in den 1990ern Gianni Versaces liebstes Männermodel war. Zur Eröffnung der Gianni Versace-Retrospektive kam das Supermodel jetzt nach Berlin. In unserer Bildergalerie geben wir einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Besucher dort erwartet.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Knallige Farben und starke Kontraste

Während er in den 1980ern vergleichsweise zurückhaltend-elegante Mode schuf, ging Versace in den 1990ern neue Wege. Wie kein anderer brachte er Farbe in seine Kollektionen. Auch vor eigenwilligen Farbkontrasten, wie hier auf dem Foto zu sehen, scheute er sich nicht. Versaces mutiger Einsatz von Farben wurde zu seinem Markenzeichen.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Neuer Look in der Männermode

Versace steht auch für die Befreiung der Männermode. Anfang der 1990er begann er mit der Kreation seiner berühmten Miami-Hemden, die ebenfalls im Berliner Kronprinzenpalais zu sehen sind. Während sich die Herrenmode vor Versace eher an gedeckten Farbtönen orientierte, ließ der Italiener die Farben förmlich explodieren.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Kleider für prominente Freunde

Mit Lady Diana war Gianni Versace eng befreundet. Unvergessen ist das Bild aus dem Gottesdienst für Versace, auf dem Diana und Elton John mit gleichermaßen erschütterter Miene nebeneinander sitzen und um ihren ermordeten Freund trauern. Für Diana schuf Versace einige seiner schönsten Kreationen, darunter auch dieses schlichte, leicht funkelnde rote Trägerkleid.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Elegante Tücher

Gianni Versace ist nicht nur bekannt für seine Kleidung, sondern auch für seine Accessoires. Insbesondere seine Tuchkreationen sind berühmt und begehrt. Wie in seinen übrigen Kreationen, spiegelt sich auch in ihnen der glamouröse und zugleich farbenfrohe Stil des italienischen Modemachers wider.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Ausdrucksstarker Schmuck

Ebenso virtuos bewegte sich Gianni Versace wenn es um Schmuck ging. Von der Vintage-Anstecknadel über die Medusa-Halskette bis hin zum geflochtenen Lederarmband sind viele seiner Kreationen zum Klassiker geworden. Diese Halskette ist in ihrem Design besonders eigenwillig. Wer sie trägt, setzt ein unverwechselbares Statement.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Ein Hochzeitsanzug für Sting

Es ist kein Geheimnis, dass Gianni Versace gerne für die Schönen und Reichen arbeitete. Mit vielen von ihnen war er auch persönlich befreundet. 1992 kreierte er etwa den Frack für die Hochzeit seines Freundes Sting. Das Material und die Form des Ensembles mit schwarz-weiß gestreifter Weste zeigen, mit welcher Freiheit Versace das Thema Herrenmode neu definierte.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Inspiration aus einer Subkultur

Auch mit seinen Kreationen für Frauen gelang es Versace, die Modewelt immer wieder zu überraschen. Im Herbst 1992 brachte er eine Bondage-Kollektion heraus. In bisher ungekannter Weise brachte er damit die Themen Fetisch und Sexualität in die Mode. Viel Leder, Metall-Applikationen, Hals- und Armbänder bildeten ein starkes Statement. Dieses Kleid trug Supermodel Naomi Campbell.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Eine Uhr für Elton John

Bei seinen Modenschauen brach der Designer mit einer alten Regel: Anstelle von ihm unbekannten finanzstarken Käufern platzierte er seine Celebrity-Freunde in der ersten Reihe seiner Shows. Darunter Madonna, Sting und Elton John, für die er auch einige der Kostüme ihrer Konzerttourneen schuf. Für John kreierte Gianni Versace mit dieser Uhr aber auch einen sehr persönlichen Gegenstand.

Große Versace-Retrospektive in Berlin

Der Modezar und seine Topmodels

Ein gewohntes Bild: Gianni Versace mit den Topmodels Linda Evangelista (l.) und Naomi Campbell (zweite v. l.) 1992 in Italien. Nicht umsonst gilt er als Begründer der Supermodel-Ära. Zum 20. Todestag lud seine Schwester die Topmodels der 1990er zu einer großen Show nach Mailand ein. Claudia Schiffer, Cindy Crawford, Carla Bruni, Helena Christensen oder Naomi Campbell - sie alle kamen.

Vom edlen Kleid für Prinzessin Diana, über den Hochzeitssmoking für Sting bis hin zum knappen Lederdress, in dem sich Naomi Campbell präsentierte. Der Berliner Kronprinzenpalais zeigt Kreationen von Gianni Versace.