Heidi Klum macht Mode für Lidl

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Die Juroren der 13. GNTM-Staffel

Seit 2006 kümmert sich Heidi Klum in ihrer Show "Germany's Next Topmodel" unter höchster medialer Aufmerksamkeit um den deutschen Model-Nachwuchs. Vorwürfe, sie vermittle mit ihren mageren Mädchen einer ganzen Generation ein ungesundes Schönheitsideal, weist Klum von sich. Bei der 13. Modelwahl helfen in diesem Jahr als Juroren Fotograf Thomas Hayo (l.) und Modedesigner Michael Michalsky (r.).

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Selbstbewusster Schulterblick

Auch Klum startete ihre Karriere 1992 als Gewinnerin eines Modelwettbewerbs. Die gebürtige Bergisch Gladbacherin setzte sich gegen Tausende von Bewerberinnen durch, machte kurz darauf ihr Abitur und zog 1993 in die USA, um richtig durchzustarten. Mittlerweile ist Heidi Klum Mitte 40 und blickt auf eine vielseitige Karriere zurück.

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Weniger ist mehr - Model für Victoria's Secret

Ein Foto auf dem Cover der "Sports Illustrated" verhalf ihr 1998 zum Durchbruch. Im selben Jahr begann sie für die Unterwäschefirma "Victoria's Secret" zu arbeiten, deren Modenschauen (hier ein Auftritt im Jahr 2008) alljährlich weltweit für Aufsehen sorgen. Wer hier mitlaufen darf, wird vom Model zum Supermodel geadelt.

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Ein Traum in Tüll

Außer bei den Shows für "Victoria's Secret" (Bild: ihr Auftritt 2009) ist Heidi Klum wenig über den Catwalk gelaufen. Modedesigner Karl Lagerfeld bezeichnete sie 2011 als "Werbegirl" und kritisierte, dass sie nie bei den großen Modenschauen in Europa aufgetreten sei. Klum (1,76 m) antwortete, dass sie dafür "zu klein und zu rund" sei. Eigenschaften, die sie bei anderen nicht durchgehen lässt.

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Schaurig-schön

2008 bekam Heidi Klum die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Schon lange feiert sie das vielleicht amerikanischste aller Feste ganz groß: Seit dem Jahr 2000 lädt sie prominente Freunde und Kollegen zur ihrer eigenen Halloween-Party ein. In welcher Kostümierung sie selbst dabei erscheint (hier ihr Outfit aus dem Jahr 2003), darüber rätseln die Klatschmedien in der Regel bereits Tage vorher.

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Erfolg ohne Ende

In den USA produziert Heidi das "Project Runway", eine Castingshow für junge Modedesigner. Für die Moderation dieser Sendung bekam sie 2015 einen Emmy Award. Daneben hatte sie bereits Auftritte in den US-Serien "Sex and the City" und "Desperate Housewives", entwirft Modelinien, schreibt Bücher und - ach ja, da sind ja auch noch die vier Kinder.

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Auf und Ab

Privat verlief ihr Leben nicht immer geradlinig: Nach einer sechsjährigen Ehe mit dem Friseur Ric Pipino bekam sie mit dem italienischen Formel-1-Manager Flavio Briatore 2004 ihre erste Tochter. Ein Jahr später heiratete sie den britischen Popsänger Seal (Bild), mit dem sie zwei Söhne und eine Tochter hat. 2012 wurde die Ehe geschieden.

Heidi Klum: das Geschäft mit der Schönheit

Der Neue an Heidis Seite

Vor Seals und Flavios Zeiten war Heid Klum kurzzeitig mit dem Frontmann der Red Hot Chili Peppers, Anthony Kiedis, liiert. Von 2014 bis 2017 war Vito Schnabel, der Sohn des US-amerikanischen Künstlers Julian Schnabel, der Mann an ihrer Seite. Auf einer Gala in Cannes zeigte sie sich im Mai 2018 erstmals offiziell mit ihrem neuen Partner Tom Kaulitz, dem Gitarristen der Band Tokio Hotel (Bild).

Der deutsche Discounter Lidl setzt bei seiner US-Expansion auf Unterstützung von Heidi Klum. Das Topmodel soll den neuen Filialen in den USA Starthilfe geben.

Es soll ein Start mit Style werden: Nach der Eröffnung der ersten US-Filialen in der kommenden Woche werde im Laufe des Jahres eine exklusiv bei Lidl erhältliche Modelinie des deutschen Models eingeführt, teilte der Aldi-Rivale Lidl am Montag am US-Firmensitz in Arlington (Virginia) mit.

Lidl und Klum versprechen erschwingliche "High-End"-Mode. Die Kollektion soll sowohl in den USA als auch in Europa angeboten werden. Die 44-jährige Klum, in Bergisch Gladbach geboren, lebt seit 1993 in den USA und besitzt seit 2008 auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. In den USA hat sie bereits für verschiedene Unternehmen Werbung gemacht, hatte kleine Rollen in populären US-Serien wie "Sex and the City" und "Desperate Housewives" und war laut Forbes-Liste 2008 eines der 15 bestbezahlten Models der Welt. In Deutschland ist sie unter anderem wegen ihrer langjährigen Moderation von "Germany's Next Topmodel" bekannt. 

Es ist nicht Klums erster Job als Modedesignerin: Die vierfache Mutter hat bereits zwei Umstandsmodelinien entworfen. 

ak/kk (dpa)

Mehr zum Thema