Ski alpin: Wieder schwerer Sturz beim Abfahrtstraining

Der österreichische Skirennfahrer Mario Scheiber ist beim Training zur Weltcup-Abfahrt in Chamonix in Frankreich schwer gestürzt. Eine Woche nach dem Unglück seines Teamkollegen Hans Grugger in Kitzbühel krachte der 27-Jährige mit Kopf und Rücken auf die Piste und war kurz bewusstlos. Scheiber soll noch vor dem Abtransport per Hubschrauber ansprechbar gewesen sein und Menschen erkannt haben. - Hans Grugger, der sich in Kitzbühel lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen hatte, wird noch immer auf der Intensivstation des Innsbrucker Krankenhauses behandelt. (sn/sid/dpa)

Mehr zum Thema