Spanien: Der lange Marsch der Empörten

Sie protestieren gegen Sparpolitik, Korruption und Perspektivlosigkeit. Jetzt organisieren Spaniens „Empörte" einen Sternmarsch nach Brüssel.

Inspiriert sind sie von den Protestcamps des arabischen Frühlings und dem Buch des französischen Widerstandskämpfers Stephane Hessel "Empört euch". Sie lehnen sich auf gegen eine Politik, die sie als zutiefst ungerecht empfinden. Viele Spanier sind von Arbeitslosigkeit und Zwangsräumung bedroht. Zuletzt war die Polizei gegen das Camp der „Empörten" auf Madrids Platz Puerta del Sol vorgegangen. Nachdem sie in langen Fußmärschen ihren Protest in alle Regionen Spaniens getragen haben, wollen sie nun in die Zentrale der Europäischen Union nach Brüssel.

Mehr zum Thema

Aktuell Amerika | 01.05.2019

Oppositionschef López in Spaniens Botschaft

Aktuell Europa | 16.03.2019

"Esteladas" ziehen nach Madrid

Themenseiten