Auf den Spuren Jesu

See Genezareth

Aus biblischer Sicht ist der See Genezareth von herausragender Bedeutung für alle Christen, denn hier spielen sich zahlreiche Szenen um Jesus ab. Besonders im Norden sind Tabgha (die Kirche, die an die Brotvermehrung erinnert) und der Berg der Seligpreisungen (hier soll Jesus die Bergpredigt gehalten haben) sehr wichtige biblische Orte.

Auf den Spuren Jesu

Geburtsgrotte

Im Untergeschoss der Geburtskirche in Bethlehem befindet sich die Geburtsgrotte. Die Stelle, an der Jesus nach seiner Geburt gelegen hat ist durch einen 14-zackigen Stern gekennzeichnet, der genau auf der Mittelachse der Kirche liegt. Er trägt die Inschrift „Hic de virgine Maria Jesus Christus natus est“ (Übers.: Hier wurde Jesus Christus von der Jungfrau Maria geboren).

Auf den Spuren Jesu

Kirche der Seeligpreisungen

Die Kirche auf dem Berg der Seeligpreisungen. Von hier aus gibt es einen fantastischen Ausblick über den See Genezareth. In der auffallenden Ruhe finden Pilger eine wunderbare Voraussetzung, um über die entsprechenden Verse und Abschnitte der Bibel im Neuen Testament nachzusinnen.

Auf den Spuren Jesu

St Georg Kloster

Das St. Georg Kloster wurde im Jahr 420 von fünf syrischen Eremiten gegründet und über einer Schlucht mitten in den Fels hineingebaut. Bis dahin lebten sie in gewöhnlichen Höhlen. Das Kloster in der heutigen Form ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts erstanden. Einige Eremiten leben noch heute in den umgebenden Höhlen.

Auf den Spuren Jesu

Salbungsstein

In der Grabeskirche von Jerusalem befindet sich der von Pilgern sehr verehrte Salbungsstein. Hier soll laut der Bibel Jesus Christus nach der Kreuzigung einbalsamiert worden sein.

Auf den Spuren Jesu

Ziege trifft Zivilisation

In Israel sind westliche Kultur und Fortschritt unmittelbar neben der traditionellen Lebensweise überall zu finden.

Auf den Spuren Jesu

Hebron

Hebron liegt im Westjordanland und ist über 3000 Jahre alt. Die Stadt wird in der Bibel an zahlreichen Stellen erwähnt. Im Hebron-Abkommen von 1997 einigten sich Israel und Palästina auf eine Teilung der Stadt. Nach 2002 mussten viele Palästinenser auf drängen von israelischen Zivilisten, Soldaten und Polizisten 1014 Wohnungen räumen und 1829 Geschäfte und Betriebe im Stadtzentrum aufgeben.

Auf den Spuren Jesu

Kindermahnmal Yad Vashem

In der Gedenkstätte für die im Holocaust – der Schoah – ermordeten Juden, Yad Vashem, in Jerusalem, wurde dieses Denkmal im Jahre 1987 speziell für die im Deutschen Reich ermordeten Kinder errichtet. Im Zugangsbereich stehen diese abgebrochenen Stelen als Symbol für die durch den Mordwahn der Nationalsozialisten abgebrochenen Leben.

Auf den Spuren Jesu

Tempelberg

Der Tempelberg in Jerusalem erhebt sich hinter der Klagemauer. Er ist einer der heiligsten Orte der Welt – und einer der umstrittensten. Auf dem Gipfel des Bergs stand ursprünglich der Salomonische Tempel. Heute befindet sich dort der Felsendom. Auf der südlichen Seite des Tempelberges steht die Al Aqsa Moschee, die drittwichtigste Moschee des Islams. .

Auf den Spuren Jesu

Erlöserkirche

Die Erlöserkirche wurde in den Jahren 1893–1889 auf dem Grundriss der Kreuzfahrer Kirche St. Maria Latina erbaut. Sie steht im Zentrum der Jerusalemer Altstadt.

Feedback
Bitte nutzen Sie das Formular, um uns Ihren Kommentar zu schicken.

Albanian Shqip

Amharic አማርኛ

Arabic العربية

Bengali বাংলা

Bosnian B/H/S

Bulgarian Български

Chinese (Simplified) 简

Chinese (Traditional) 繁

Croatian Hrvatski

Dari دری

English English

French Français

German Deutsch

Greek Ελληνικά

Hausa Hausa

Hindi हिन्दी

Indonesian Indonesia

Kiswahili Kiswahili

Macedonian Македонски

Pashto پښتو

Persian فارسی

Polish Polski

Portuguese Português para África

Portuguese Português do Brasil

Romanian Română

Russian Русский

Serbian Српски/Srpski

Spanish Español

Turkish Türkçe

Ukrainian Українська

Urdu اردو