Toyota mit Rückendeckung vom US-Verkehrsministerium

Der wegen Bremsproblemen in Verruf geratene japanische Autobauer Toyota hat Rückendeckung vom US-Verkehrsministerium erhalten. Die unbeabsichtigten Beschleunigungen von Toyota-Fahrzeugen haben einer Regierungsuntersuchung zufolge nichts mit der Elektronik der Fahrzeuge zu tun. Die vom Kongress angestrengte, zehnmonatige Überprüfung habe dafür keine Belege geliefert, wie Verkehrsminister Ray LaHood am Dienstag mitteilte.

Mehr zum Thema

02:44 Min.
DW Nachrichten | vor 1 Std.

Enttäuschung in Varanasi

Aktuell Deutschland | vor 1 Std.

Mangelnde Aufarbeitung des Missbrauchs

02:15 Min.
DW Nachrichten | vor 2 Std.

Neuwahlen in Österreich