Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

Aly Ryan - die Schrille

Unkonventionell, kosmopolitisch und immer gegen den Strich: Die gebürtige Hessin ist mit 15 Jahren nach Los Angeles ausgewandert. Dort hat sie "die richtigen Leute kennengelernt" und konnte musikalisch Fuß fassen. Am Freitag wird die 21-Jährige mit der kraftvollen Elektro-Ballade "Wear Your Love" antreten.

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

Linus Bruhn: der Zarte

Instagram- und Youtube-Präsenz gehört zum Pflichtprogramm für den 20-Jährigen. Wie viele seiner Kollegen am Freitag hat auch er schon langjährige Bühnenerfahrung und schon bei der einen oder anderen TV-Castingshow mitgemacht. Und seine Vorbilder sind Michael Jackson und Justin Bieber. Er präsentiert beim Vorentscheid einen chartstauglichen zarten Popsong.

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

BB Thomaz: die Powerfrau

Sie ist Musikerin und Firnesstrainerin - und findet noch Zeit für ihren zweieinhalbjährigen Sohn. BB stammt aus New York und lebt seit ihrem zehnten Lebensjahr in Deutschland. Sie hat Theater- und Musicalerfahrungen, stand schon auf großen Bühnen im Vorprogramm großer Bands wie etwa U2. Für Freitag verspricht die 34-Jährige ein "emotionales Feuerwerk" nach dem Motto "Queen meets Pop R&B".

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

Lilly Among Clouds: die Popfee

Barfuß auf der Bühne und den Kopf in den Wolken: Elisabeth Brüchner mag es gerne, wenn es heimelig ist. Ihre Songs schreibt sie am liebsten alleine und zurückgezogen - bis sie sie für bühnenreif erklärt. Mit ihrer sanften dunklen Stimme ist sie auch schon beim South by Southwest in Texas aufgetreten. Für den ESC bewirbt sie sich mit einer Popballade, die stellenweise fast mystisch wirkt.

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

Gregor Hägele: der Youngster

Am liebsten sind ihm Wohnzimmerkonzerte. Er mag es, wenn die Atmosphäre auch auf der Bühne intim ist. Als er zum Vorentscheid eingeladen wurde, dachte er zunächst an einen Fake. Dass es nicht so ist, wurde ihm nach mehreren Telefonaten klar. Der mit 18 Jahren jüngste deutsche ESC-Kandidat wird seine Qualitäten am Freitag mit einem Song zeigen, in dem es darum geht, seinen eigenen Weg zu gehen.

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

S!sters: die Soulsisters

Nur für den ESC hat sich Carlotta Truman mit Soulsängerin Laurita zusammengetan. Sie singen das einzige Lied, das von einem extra für den ESC gebuchten Komponistenteam geschrieben wurde. Sie bringen eine Powerpop-Ballade - "so cool, der beste Song, den ihr jemals hören werdet," so Laurita. Mit den kraftvollen Stimmen der beiden Ladies und einem soliden Arrangement könnte das hinhauen.

Unser Lied für Israel: Diese deutschen Acts möchten zum ESC

Makeda: die Eigenständige

Makeda war schon zweimal im Teilnehmerfeld des ESC-Vorentscheids. Beim dritten Anlauf hat es gepasst. Ihr Vorbild ist die Soulsängerin Alicia Keys: "Ich hab in den Fernseher geschaut, und da war eine Frau, die so aussah wie ich und die auch Klavier spielte. Da habe ich mich voll identifizieren können." Makeda singt mit "The Day I Love You Most" eine lupenreine Soul-Ballade.

Ein langes und kompliziertes Auswahlverfahren und harte Workshops liegen hinter ihnen. Nun stellen sie sich dem Voting des Publikums und einer weiteren Fachjury. Das sind die sieben Teilnehmer des ESC-Vorentscheids.