Zehn Gründe für München

Zehn Gründe für München

Glockenspiel am Marienplatz

Münchens Zentrum darf man auf keinen Fall verpassen, vor allem nicht das Glockenspiel im Turm des Neuen Rathauses. Zwei- bis dreimal am Tag haben die 32 Figuren ihren großen Tanzauftritt. Dann versammeln sich zahlreiche Schaulustige auf dem Marienplatz vor dem neugotischen Gebäude und beehren Deutschlands größtes Glockenspiel mit einem Blitzlichtgewitter.

Zehn Gründe für München

Hofbräuhaus am Platzl

Nur wenige Minuten vom Marienplatz entfernt steht seit mehr als 400 Jahren das Hofbräuhaus am Platzl. Es wurde von Herzog von Bayern als Braustätte für Weißbier errichtet - daher der Name "weißes" Hofbräuhaus. Heute befindet sich in den prachtvollen Räumen das mittlerweile bekannteste Wirtshaus der Welt. An Spitzentagen werden bis zu 30.000 Gäste bewirtet!

Zehn Gründe für München

Englischer Garten

Der Englische Garten ist die grüne Lunge der Stadt, mit rund 400 Hektarn eine der größten Parkanlagen der Welt. Im Sommer bevölkern Sonnenanbeter die Wiesen und Jogger die kilometerlangen Wege, die an Seen und Bächen entlang führen. Im Biergarten am Chinesischen Turm kann man allerlei bayerische Schmankerl wie „Haxn“ und „Hendl“ (Schweinekeule und Brathähnchen) probieren.

Zehn Gründe für München

Eisbachwelle

Der Eisbach im Englischen Garten macht seinem Namen alle Ehre - denn auch im Sommer ist das Wasser eisig kalt. Das schreckt nur die wenigsten ab. Sobald die Surfsaison Ende Mai beginnt, gehört die Eisbachwelle den Sportlern. Was für ein Spektakel! Für eine gute Show lassen sich die Surfer gern etwas Besonderes einfallen - und reiten die Welle zum Beispiel im Dirndl.

Zehn Gründe für München

Münchner Residenz

Protz und Prunk dürfen in München natürlich nicht fehlen. Über 400 Jahre lang herrschten die bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige in der Münchner Residenz. Seit 1920 können Besucher die prachtvollen Räume wie das Antiquarium besichtigen. Herzog Albrecht V. ließ den Renaissancesaal im 16. Jahrhundert für seine Sammlung antiker Skulpturen errichten.

Zehn Gründe für München

Schloss Nymphenburg

Ein weiterer Palast im Münchener Westen gesellt sich zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt. Im Jahre 1664 ließ Kurfürst Ferdinand Maria Schloss Nymphenburg als Geschenk an seine Frau errichten. Lange Zeit diente es als Sommerresidenz der Wittelsbacher. Jedes Jahr besichtigen mehr als 300.000 Besucher das Schloss und seinen Park.

Zehn Gründe für München

Pinakotheken

Im Stadtzentrum gibt es gleich drei Häuser mit renommierten Kunstsammlungen nebeneinander: Die Alte und Neue Pinakothek sowie die Pinakothek der Moderne. Sie zeigen ein breites Spektrum an Gemälden vom Mittelalter bis zur Gegenwart. In der Alten Pinakothek sind allein 700 Kunstwerke (Mittelalter bis Mitte 18. Jahrhundert) ausgestellt, viele von berühmten Malern wie Dürer, Raffael und Rembrandt.

Zehn Gründe für München

Tradition

Die Münchener sind sehr traditionsverliebt. Zu jeder Jahreszeit, im Alltag oder an Festtagen tragen sie Lederhosen und Dirndl. Es gibt Vereine, die sich der Erhaltung der Tracht als Stück Heimatkultur widmen, und auch große Events, bei denen es fast schon Pflicht ist, in Tracht zu erscheinen. Zum Beispiel beim Korcherlball am Chinesischen Turm, Münchens größter Volkstanzveranstaltung im Sommer.

Zehn Gründe für München

Oktoberfest

Besonders präsent sind Dirndl und Lederhosen auf dem Oktoberfest. Das größte Volksfest der Welt mit Bierzelten, Schunkelmusik und Fahrgeschäften ist über 200 Jahre alt und hat weltweit zahlreiche Nachahmer gefunden. Das Original gibt es aber natürlich nur in München! Rund sechs Millionen Besucher strömen jedes Jahr zum Feiern auf die "Wiesn", wenn es heißt "O’zapft is!" ("Es ist angezapft!").

Zehn Gründe für München

Das Münchner Lebensgefühl

Manche Dinge kann man nicht auf Bildern einfangen. So auch das, was die bayerische Stadt einzigartig macht: das Münchner Lebensgefühl, den Charme des Millionendorfes an der Isar. Deshalb bleibt zum Schluss nur zu sagen "Minga, I mog Di!" ("München, ich mag Dich!").

Lederhosen, Bier und Oktoberfest: typisch für Deutschland - so das weltweit bekannte Klischee. Geprägt haben dieses Bild Bayern und seine Landeshauptstadt München, in der man all das und noch einiges mehr findet.